Wenn du eine Nische samt Keywords gefunden hast, die über genügend potentiellen Traffic verfügt, kaum Konkurrenz aufweist und sich obendrein auch noch gut monetarisieren lässt, so besteht der nächste Schritt zum eigenen Online Business darin, sich einen Domain Namen zu besorgen. Dieser wird dann im nächsten Schritt beim Hoster registriert.

EMD oder Brand – Der richtige Name für dein Projekt

EMD steht für Exact Match Domain – also ein Domainname, der das fokussierte Keyword enthält. Mittlerweile streiten sich Experten, ob das noch ein relevanter Ranking-Faktor darstellt. Dennoch erkennen die Google-Besucher sofort die thematische Brisanz, da deine Domain nunmal genau so heißt, wie ihr eingegebenes Keyword. Dies kann sich wiederum positiv auf die Klickrate auswirken.

Der Vorteil einer Brand-Domain, also einer Marke, besteht gerade bei größeren Nischen mit vielen Unterthemen darin, im späteren Verlauf härter auf die entsprechenden Unterseiten verlinken zu können. Das Linkbuilding ist also etwas erleichtert.

Entscheide dich

Wenn du deine allererste Nischenseite erstellst, so rate ich dir zu einer EMD.  Wenn du eine etwas größere Nische anvisierst, die nötige Geduld und erste Erfahrungen dafür mitbringst, so ist eine Brand-Domain dir richtige Entscheidung.

Domain bereits belegt?

Mittlerweile ist es gar nicht mehr so einfach, eine gute EMD kostenlos zu ergattern. Aber natürlich hängt dies stark von der Nische ab. Folgende Varianten bieten sich Domain zyx immer an:

  • zyx.de
  • zyztest.de
  • zyx-test.de
  • zyxvergleich.de
  • zyx24.de
  • zyxinfo.de
  • ….

Welche Endung?

Generell sollte die Domain-Endung kurz sein. Bei länderspezifischen Endungen darfst du keinesfalls eine andere verwenden, als die deines Ziellandes!

Beispiel: Du erstellst eine deutschsprachige Webseite ‘für das deutschsprachige Internet’ -> KEIN .it , .us , etc.

Ich persönlich gehe nach folgender Reihenfolge vor, wobei:

de > com, net, org, info, eu, biz > andere Endungen hab ich bislang nicht verwendet.

Hinweis: Nach einigen Emails zu diesem Thema möchte ich noch einmal betonen, dass diese Entscheidung euch maximal eine halbe Stunde an Zeit kosten sollte – 5 Minuten sind noch besser. Haltet euch nicht unnötig lange mit solchen Nebensächlichkeiten auf. Der mögliche SEO-Einfluss einer Keyword-Domain ist, sofern vorhanden, wirklich winzig. Der Linkaufbau-Vorteil bei Brands ist nicht viel größer – ihr könnt somit kaum etwas falsch machen.

Done

Hol dir meine EXKLUSIVEN TIPPS aus meinem Email Kurs und sichere dir dazu mein Ebook zum Thema ‘Geld verdienen im Internet‘!